Rechtsinfo_03

Lügenpresse WK

Miesepeterpartei

Klage

Spökenkieker

POLIZEIDIKTAT

Sponsoren bestellter Jubler

04

Ha, ha, ha

WK-Richtlinien
001ArtikelL

Truppenabzug

Endlich rücken 5.000 bis 15.000 Soldaten der US- Besatzungstruppen aus Deutschland ab.

Es verbleiben jedoch immer noch 20.000 bis 30.000 Soldaten in Deutschland. 75 Jahre nach Kriegsende sind immer noch zu viele Besatzer in Deutschland.

001ArtikelL

Purer Rassismus

Den Deutschen wird nachgesagt, sie seien besonders gründlich und zuverlässig.

Das ist purer Rassismus - und “Volksverhetzung” - genau so schlimm ist es ja auch, den „Schwarzen“ nach zu sagen, dass sie ein besonderes Talent für heiße Rhytmen oder –Tänze haben.

Rassismus ist, was man fühlt? Werden Kinder durch Anwesenheit einer Person belästigt,  – Wie hier ein Polizist behauptet?

Wer „deutsch“ ist – ist ein Rassist?

Na denn . . .

001ArtikelL

Staatszersetzend: (rechtsradikales Gedankengut)

Der Begriff bleibt stehen. Die Verfassungsrichter haben nur eine Petitesse gerügt. Innenminister Seehofer darf sich als Sieger im Rechtsstreit mit Populisten fühlen.

Seehofer hat obsiegt – so wird von der Lügenpresse die Niederlage Seehofers gegen die AfD getitelt Süddeutsche

Er darf jedoch nicht – und darum ging es bei der Klage der AfD vor dem Bundesverfassungsgericht – diese Äußerung nicht als als Innenminister, noch die Bezeichnung, die AfD sei „Staatszersetzend auf der Internetseite der Landesregierung äußern. Welt

Überhaupt: „Staatszersetzend“ (ein Begriff der Nazis) ist doch eher die politische Tätigkeit der BRD.

Allein, was das deutsche Volk an Finanz- und Sachleistungen  für die Migrantions- und Flüchtlingpolitik durch Anordnung der Regierungsparteien zu erbringen hat – ist

„staatszersetzend“ !!!

001ArtikelL

Wieso „Rassenhass“?

Wenn die Polizei in Minneapolis – wie auch fast überall auf der Welt – sich nicht an gesetzliche Vorgaben hält, hat das nicht unbedingt etwas mit Rassenhass zu tun. Die Polizei fühlt sich vom „Staat“ unterstützt, wenn sie in Gewalt schwelgen kann. Die Polizei ist bekannt dafür, dass sie gerne mit übermäßiger Härte reagiert, wenn „Ruhe und Ordnung“ wieder hergestellt werden soll.

Gewalttätige und -bereite Menschen gehen oft nur deshalb zur Polizei, weil sie ihre menschenverachtende Neigung  bei der Polizei besser – und meist straffrei ausleben können.

„Befehlsgehorsam“?  Pah, das gilt doch nichts. Wer sich für seine Taten unter Adolf Hitler auf „Befehlsgehorsam” berufen wollte, dem wurde mitgeteilt, dass das nicht gilt, wenn man sich Verbrechen schuldig macht.

Also? Die meisten Verbrecher scheinen bei der Polizei zu sein. - Überall auf der Welt.

>>mehr

001ArtikelL

Rassenhass.

Tatsache ist, dass es unterschiedliche Menschenrassen auf der Erde gibt. Diese unterschiedliche Rassen unterscheiden sich auch in der Mentalität von einander.

Unterschiedliche Mentalitäten können den Menschen Angst machen  und sind deswegen für andere oft unverständlich.

Das kann nicht per Gesetz geändert werden.

Die „Rassen“ zu trennen ist schon versucht worden. Es ist gescheitert. Es bleibt einzig und allein der Weg des Verständnisses für einander. Das setzt jedoch voraus, dass keiner von einander geschädigt oder belästigt wird. Wenn das nicht gelingt, wird es weiterhin „Rassendiskriminierung“ geben.

Das sollte allen Menschen klar sein. Durch Demonstrationen und Protesten, wird sich nichts ändern.

Wenn eine „Menschenrasse“ von einer anderen nicht anerkannt wird, sollte man sich fragen, woran das liegt – „Multi-Kulti“ wird nicht funktionieren. Es sind eben nicht alle Menschen gleich.

001ArtikelL

Hass - im Fall Lübke

Ein Mann handelt aus Überzeugung. Gegen den Willen anders denkender Bürger. Er lässt sich nicht beirren – und wird deswegen umgebracht. Ein Mensch wie Jesus.

Er stirbt letzlich wegen seiner Überzeugung und Einsatz für die Interessen der Verfolgten und geflüchtetet. Ein Held! (?)

Menschen, die ihr Amt gebrauchen, Menschen zu helfen, auf Kosten anderer leben zu können, muss man einfach lieben.

Diese guten Menschen solllten als Vorbild dienen und ihnen Denkmäler errichten, die aufzeigen, wie die sich um das Wohl emigrierter und geflüchteter Menschen einsetzen. Zwar nicht selber die Kosten dafür übernehmen, sondern sie anderen Menschen aufbürden, die tagtäglich mit ihrer Arbeit dafür sorgen, dass den ach so übel mitgespielten Flüchtlingen, die in das Schlaraffenland Deutschland kommen, wohl ergeht.

Menschen wie Lübke, die sich nicht darum kümmern, wenn die Kostenfinanzierer dadurch kaum noch selber über die Runde kommen,  nimmts denen, die etwas haben – damit andere auch etwas bekommen.

Hurra, Hurra, Hurra!!!

Dafür, dass ein Mensch so viel Gutes mit dem Geld anderer Leute tut, muss man ihn doch einfach lieb haben und darf ihn doch nicht hassen – oder ?

001ArtikelL

Schergen!

Das Gewaltmonopol liegt beim Staat . . . doch wenn es so wie in den USA  missbraucht wird, gilt es, dieses "Monopol" anzuzweifeln!

001ArtikelL

Reichsbürger

Da wird in einem „Schmieren- und Lügen Blatt“ über die „bösen Reichsbürger“ berichtet, die diesen Staat ablehnen und sich ihre eigenen Gesetze machen wollen. Dabei beteiligt sich dieses Blatt an der Diffamierung eines Bürgers mit der Bemerkung:

„Weil er auf der Internetseite von AfD Watch Bremen als Reichsbürger dargestellt wird, hatte der Blumenthaler Beiratspolitiker Sven Schellenberg (AfD) im August 2019 Strafanzeige gegen AfD Watch gestellt. Die Staatsanwaltschaft Bremen hat das Verfahren eingestellt. Das berichtete auf Anfrage unserer Zeitung Staatsanwalt Frank Passade. Auf der Seite von AfD Watch Bremen werden nicht namentlich genannte „ehemalige NachbarInnen“ Schellenbergs zitiert, die ihn der Szene der Selbstverwalter zuordnen. Wie Passade erläuterte, konnten im Verlauf des Ermittlungsverfahrens jedoch „keine konkreten Personen namhaft gemacht werden, die dies eingestellt haben“.

Anders formuliert: „Wir konnten den Täter nicht ermitteln.“

Die Einstellung des Verfahrens sage allerdings nichts darüber aus, ob Schellenberg zur Reichsbürger-Szene gehört oder nicht. Die Behauptungen über ihn auf der Seite des Netzwerks AfD-Watch sind weiter öffentlich zugänglich.“

Ein User wollte in der Kommentierspalte folgendes schreiben:

Tscha, ich kann diese „Reichsbürger“ gut verstehen, dass sie die Nase voll haben von diesem Staat und sich nach einem eigenen "Staat" sehnen, wo ihnen niemand vorschreiben kann, wie sie sich auf ihrem Grund und Boden  zu verhalten haben.

Das war sicher auch Motiv der Juden, als sie Israel gründeten. Sie wollten sich endlich nicht mehr von anderen ´reinreden lassen - und so gründeten sie auf dem Boden von Palästina "Israel" und riefen ihre eigenen Gesetze aus.

Heute ist Israel ein international anerkannter Staat. Warum sollte es bei den "Reichsbürgern" anders sein?

Aus der ehemaligen DDR wollten die Bürger weglaufen, weil ihnen der Staat nicht gefiel. Sie durften es nicht.

Doch warum sollten „Reichbürger“ ihr Eigentum verlassen, wenn sie mit diesem Staat nicht mehr einverstanden sind?

Das wurde natürlich gar nicht erst veröffentlicht. Auch nicht die sonst übliche Phrase:

Der hier abgegebene Kommentar wurde geprüft. Es wurde ein Verstoß gegen die Community-Richtlinien festgestellt und der Kommentar daher gelöscht.

Lügenpresse – halt die Fresse!

001ArtikelL

„Guter“ Journalismus.

„Wir brauchen guten Journalismus“ so tönt es oft von den Vertretern der Medien. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Doch was wir gar nicht gebrauchen, ist die derzeitige „Lügenpresse“, die mit ihren oft gefakten Berichten sehr zur Verärgerung der Bürger beiträgt.

Oder „Journalismus“, der willfährig Doktrin der etablierten Parteien folgt. Der im Grunde nichts anderes ist als reine Propaganda. Wo sogenannte „Satiremagazine“ wie z.B. die „Heute Show“, eherne Ziele einiger „Andersdenkender“ durch den Kakau ziehen – ähnlich dem ehemaligem DDR-Magazin „Der schwarze Kanal“, wo der „Staatsverhetzer der DDR“,  Karl Eduard von Schnitzler, auch genannt „Sudelede“ seine ganz eigene Sicht auf die Dinge des Weltgeschehens kund tat.

Sie lügen, berichten nicht vollständig oder verfälschen. Auch weglassen kann „Lüge“ sein oder sinnentstellend. Jeder der schon einmal mit der Presse zu tun hatte, der schon einmal ein Interview gegeben hat, weiß, dass nie so berichtet wird, wie man es gesagt hat. Journalisten reimen sich oft etwas zusammen, damit ein Bericht interessanter erscheint.

Mit gutem Journalismus haben solche Berichte der Lügenpresse nichts gemeinsam. “Guter Journalismus” - im Moment sind wir meilenweit davon entfernt

Das sich die betroffenen Bürger gegen solche Diffamierungen zur Wehr setzen, ist doch nur zu gut verständlich.

„Heute Show“
Satirisch, witzig, bissig – veräppeln von „Andersdenkenden“.

„Feind ist, wer anders denkt“!
Klar, dass die  so „veräppelten“ sauer sind.

001ArtikelL

Die Juden

wie kommt es nur, dass sie immer wieder Ziel von verbrecherischen Anschlägen werden? Es ist wie ein Fluch: kaum ist zu erkennen, das es ein Jude ist, der da lauthals seine Forderungen stellt, schon wird er kritisiert.

Komisch.

Doch was suchen Juden denn überhaupt noch in Deutschland – oder anderen Länder der Erde, wo sie  doch gewaltsam einen eigenen Staat für sich geschaffen haben?

Es war ja schon immer der Traum dieses Volkes, einen eigenen, selbstbestimmten Staat zu haben, den zu schaffen es ihnen ja auch durch diverse Angriffskriege gelungen ist. Natürlich unter dem „ehrenwerten“ Gesichtspunkt „Nie wieder Holocaust“.

Doch der Staat „Israel“ genügt ihnen nicht. Sie wollen auch sonst in der Welt mitbestimmen – und natürlich ist ihre Sichtweise der Dinge die einzig richtige. Anderer Völker Interessen haben da zurückzustehen.

Was soll bloß aus ihnen werden, unverzeihlich wie sie sind und unbelehrbar obendrein, wie es scheint? Wenn sie doch endlich einmal Ruhe geben würden, dann könnte man ja mal anfangen, sie zu lieben.

001ArtikelL

Hetze

Sie beginnt jeden Tag z.B. im deutschen Fernsehen. Kaum ein Tag vergeht, wo nicht negativ über Deutschland berichtet wird. Die Lügenpresse – „Gilbmedien“ und andere Verleumder senden Hetzfilme, die die Deutschen als Nazi´s zeigen. Was waren das doch für schlechte Menschen – und sind es folglich immer noch. Unter dem Deckmanten „Nie wieder“ wird versucht, die deutschen Bürger ständig an Verbrechen zu erinnern, die sie nie begangen haben, begehen konnten, da sie noch gar nicht geboren worden waren.

Ausländer, “Satiriker”, hetzen über Deutsche. Das ist „Volksverhetzung“, wie der Begriff inzwischen von Volksverrätern benutzt  - und von korrupten Richtern unterstützt wird, Wahrheiten über die Verhaltensweisen ausländischer Mentalität zu verhindern.

Nur ein unterdrücktes Deutschland kann weiter fremd-bestimmt werden. Den Deutschen ständig ein schlechtes Gewissen einreden ist das Mittel, die Unterdrückung fortzuführen.

Deutschland soll bezahlen – für etwas, was es nicht getan hat.

Bezahlen etwa die Franzosen für die Verbrechen von Napoleon? Oder die Italiener für die der Römer?

Schluss mit den ständigen Vorwürfen oder die Hetzer  selber werden zum Schweigen gebracht.

Es hat schon angefangen.

Ich will es nicht mehr hören und sehen. Es macht mich wütend!

Ich bin nach 1936 (Da wird dann von der “Gnade der späten Geburt” gefaselt) geboren und habe bisher noch nie etwas mit “Nazis” am Hut gehabt. Vielleicht ändert sich das aber ja noch, wenn ich weiterhin von diesem Staat und seinen willfährigen Medien verunglimpft werde.

Meine Familie, Väter- wie Mütterlicherseits, haben nie etwas mit den Nazis gemeinsam gehabt. Mein Vater wurde “eingezogen” und gezwungen, für “Volk und Vaterland” zu kämpfen, bevor er in Pioltello bei Mailand von “Partisanen” (Terroristen) kurz vor Kriegsende gefangen genommen - und ermordert wurde. Diese Verbrecher der “Brigade Matteotti” laufen, wenn sie nicht gestorben sind, immer noch frei herum . . . und?

Erschlage ich jetzt diese “Verbrecher”, die mich täglich beschuldigen?

001ArtikelL

Dexit!

Deutschland ´raus aus der EU! Sofort – denn es ist überfällig.

Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, das die Manipulationen, die die Europäische Zentralbank mit dem Geld der EU-Bürger anstellt, illegal sind.

Und was passiert? Ursula von der Leyen, eine „Deutsche Politikerin“ (Marionette) erwägt, Deutschland zu verklagen.

Deutschland – Indianerland? Fremde im eigenem Land?

Deutschland ´raus aus der EU! Sofort!

001ArtikelL

Deutschland - ewiger Sündenbock?

Wer hat was davon, dass Deutschland immer der Sündenbock bleibt?

Nun, es ist doch ganz einfach: der oder die, die einen Vorteil davon haben. – Und wer könnte das sein? Haben etwa Deutsche einen Vorteil davon, immer für einen Bösewicht zu gelten? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht! – Höchstens Verräter. Wie mit Verrätern umzugehen ist, lehrt die Geschichte!

Also?

Lasst euch nicht für etwas verantwortlich machen, für das ihr keine Verantwortung zu übernehmen braucht. Tretet solchen Anwürfen von Hottentotten und Kanacken sofort entschieden entgegen.

Wer immer wieder Lügen erzählt, muss sich nicht wundern, wenn ihm keine Freundschaft entgegen gebracht wird.

Gebt Schutzgelderpressern keine Chance!

001ArtikelL

Vor 75 Jahren:

Deutschland und Japan haben den Krieg verloren.

Trotz einer erdrückende Übermacht aus Russen, Engländern, Franzosen, Verrätern wie den Italienern, ist es nicht gelungen, die überlegenen Deutschen aufzuhalten. Erst als es die USA geschickt verstanden, sich in den Krieg einmischen zu können, wurde durch zwei Atombomben  auf die Zivilbevölkerung Japans der 2. Weltkrieg beendet, Japan und Deutschland besiegt

Oder wie die Sieger behaupten: “Befreit”.

Sieger haben immer Recht!

001ArtikelL

„Vergiss niemals, dass du ein Jude bist“

Warum soll er das nicht vergessen? Ist es etwas besonderes, ein Jude zu sein?

Vergiss niemals, dass es ein Jude war, der Jesus verraten hat!

001ArtikelL

vorherige Seiten

[19]

[12]

[05]

[18]

[11]

[04]

 

Sound © by hoahe

[17]

[10]

[03]

[16]

[09]

[02]

[15]

[08]

[01]

[14]

[07]

[13]

[06]

[Hoahe-Info] [Berichte] [Duft - Gefahr] [Blauauge] [Razzia] [Halbgötter] [Lobbyismus] [Gilb] [Mafioso] [Geheim] [GEZ-Abzocke] [Amtswillkür] [Politik] [Regional] [Sonstiges] [Impressum] [Der Gilb] [Lügenpresse WK]